Ausbildung zum/r dipl. Psychophysiognom/in CHA

Keimblase und Naturelle

Inhalt: Der sechssemestrige, modular aufgebaute Diplomlehrgang vermittelt in den ersten vier Semestern die theoretische und praktische Grundausbildung der Huter’schen Psychophysiognomik. In der Grundausbildung steht das Erkennen von Persönlichkeitsmerkmalen, der Intelligenz, beruflicher und anderer Talente, der Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, der Ehrlichkeit und Offenheit, des Leistungsverhaltens und weiteren Eigenschaften im Vordergrund. Das fünfte und sechste Semester führt in die professionelle Tätigkeit des Psychophysiognomen ein. Die Studierenden werden in der allgemeinen praktischen Anwendung der Psychophysiognomik bis zur Berufsreife gefördert. In diesem Prozess werden die Studierenden ab dem letzten Studienjahr und während mindestens des ersten Berufsjahres mit Supervisionen durch erfahrene Berater/innen begleitet.

 

Aufbau und Ablauf des Studiums: Das Studium umfasst Skript- und Literaturstudien, Onlineübungen, die Bearbeitung von Kontrollfragen und schriftlich zu bearbeitenden Fragen. Neu (ab 2017/2018) können immatrikulierte Studierende in jedem Semesters beliebig viele Präsenzveranstaltungen wählen und belegen. Pro Semester sind normalerweise mind. drei Präsenzveranstaltungen besonders geeignet für die Vertiefung des zu bearbeitenden Stoffes. Der Unterricht findet in der Regel samstags in den Räumlichkeiten der Carl-Huter-Akademie statt.

Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Die Modulabschlussprüfungen sind orts- und zeitunabhängig möglich.

 

Aufwand: Der zeitliche Aufwand beträgt inklusive des Unterrichts ca. 10-15 Stunden (je nach Vorkenntnissen) pro Woche. Die Ausbildung ist so konzipiert, dass sie berufsbegleitend absolviert werden kann. Der Studienbeginn ist jederzeit möglich.

 

Voraussetzungen: Da die Ausbildung für die tertiäre Bildungsstufe konzipiert ist, sind eine gute Allgemeinbildung (z. B. Maturität), ein abgeschlossenes Studium (z. B. Medizin oder Psychologie) oder eine Ausbildung zum Lehrer günstige Vorbedingungen. Wir wagen jedoch nicht zu behaupten, dass diejenigen, die keine solche günstigen Voraussetzungen haben, zum Voraus weniger geeignet sind. Personen, die nicht über einen der genannten Bildungsabschlüsse verfügen, können provisorisch aufgenommen werden. Sind die Leistungen bis und mit des zweiten Semesters mindestens ausreichend (4.0, beste Note 6.0), so werden sie definitiv aufgenommen.

 

Für wen? Die Ausbildung richtet sich in erster Linie an Personen, die eine berufliche Tätigkeit als Psychophysiognom anstreben. Sie richtet sich aber auch an all diejenigen, die fundierte und umfassende Kenntnisse der Huter’schen Psychophysiognomik erwerben möchten.

 

Abschluss: dipl. Psychophysiognom/in CHA

 

Kosten: Die Kosten pro Studiensemester betragen CHF 1980.00. Jedes Semester enthält ein bis drei Module, den Besuch beliebig vieler Präsenzveranstaltungen (Elementare Kurse in den Semestern 1-4 bzw. Weiterbildungskurse in den Semestern 5-6), Literatur zu den Modulen, die im Carl-Huter-Verlag erschienen ist, sowie die Modulabschlussprüfungen. Die Kosten für die Anreise zu den Präsenzveranstaltungen sowie die Kosten für Literatur, die nicht im Carl-Huter-Verlag erschienen ist, sind nicht in den Studiengebühren enthalten.

 

Anmeldung: Die Anmeldung (Studienantrag) erfolgt mit dem dafür vorgesehenen Formular. Nach Eingang des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars werden Sie über den Aufnahmeentscheid per E-Mail benachrichtigt. Die Immatrikulation ist definitiv, sobald sie von der Carl-Huter-Akademie schriftlich bestätigt ist. Kündigungsmöglichkeiten bestehen auf das Ende jedes Semesters unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist.


Weitere Informationen: Detaillierte Informationen zu diesem Studiengang können Sie dem Studienreglement entnehmen. Dieses können Sie hier herunterladen.

Übersicht über die Module und Semester