Eye Reading

12. Kongress der Carl-Huter-Akademie, Samstag 25. April 2020

Das Lesen der Sprache der Augen

 

Was können die Augen eines Menschen an Psychischem und Physischem ausdrücken? Emotionen, Gefühle, Stimmungen; kognitive Leistungen und Fähigkeiten; Vorstellungen und Gedanken; Absichten und Willensrichtungen; den geistigen Horizont; Gesundheit und Krankheit. Grundsätzliches und viele physiognomische Studien, eine wichtige Fortbildung.

 

Es würde mich freuen, Sie bei dieser Gelegenheit begrüßen zu dürfen!

 

Herzlich Ihr

Fritz Aerni

Programm

 

Ab 09h30
Eintreffen der Besucher, Apéro mit Kafi und Gipfeli


10h00-10h45

Ordnung in der Vielfalt

Man kann wohl in Tausende gehende unterschiedliche Augenausdrücke unterscheiden, da die Augen ganz besonders geeignet sind individuelle Gegebenheiten und Vorgänge zum Ausdruck zu bringen, — eigentlich so viele, wie es Menschen gibt. Es ist daher notwendig, die individuell unterschiedlichen Ausdrücke zu ordnen.

Referent: Fritz Aerni


11h00-11h45

„Wissenschaftliches Gedankenlesen“

Das Auge und seine Umgebung. Der Ausdruck unterschiedlicher Richtungen der Vorstellungswelt und der Gedanken. Dazu physiognomische und mimische Studien.

Referent: Fritz Aerni


13h00-14h00

Workshop mit Maria Amsler.

 

14h15-15h45

Was bringt die Iris des Auges zum Ausdruck?

Mit einer Anzahl Aufnahmen aus 

dem Irismikroskop, mit Demonstrationen 

lebendiger Irisvorgänge bei einem 

Wechsel der Gedanken und Vorstellungen.

Referentin: Elisabeth Aerni


16h15-17h00

Allgemeine aktuelle physiognomische

Studien zum Thema

Referent: Fritz Aerni.

 

Datum und Ort

Samstag, 25. April 2020, 10.00-17.00 Uhr, im Swissôtel in Zürich-Oerlikon (beim SBB-Bahnhof Oerlikon; Tram 11 von HB bis Bahnhof Oerlikon oder S-Bahn).

 

Kosten
Die Teilnahme kostet pro Person CHF 245.00; Mitglieder des Carl-Huter-Bundes CHF 195.00.

 

* Pausengetränke mit Gebäck sind im Tagungsgeld inbegriffen.

 

Änderungen vorbehalten.


Die Vortragenden

Fritz Aerni, Psychophysiognom Verleger und Autor

Fritz Aerni
Fritz Aerni ist Gründer und Leiter der
Carl-Huter-Akademie. Er ist Verfasser
verschiedener Lehrbücher und Skripte
sowie Herausgeber der Werke von
Carl Huter und der Zeitschrift
‹Physiognomie und Charakter›.

Anne Breubeck M.A., Assistentin Ethnologiean der Universität Zürich

Maria Amsler

dipl. Psychophysiognomin CHA
Beraterin auf psychophysiognomischer Grundlage
Dozentin an der Carl-Huter-Akademie Zürich

Elisabeth Aerni

dipl. Psychophysiognomin CHA

 

Elisabeth Aerni ist seit 1982 im Bereich Schule,
Bildung, Berufs- und Studienwahl
sowie Laufbahn beratend tätig.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.